Kontakt

Behandlungsablauf

Sie wurden von Ihrem Zahnarzt für eine Implantation zu uns überwiesen? In diesem Fall übernimmt Ihr Hauszahnarzt alle weiteren Schritte, von der Anpassung des Zahnersatzes bis zur Prophylaxe.

So läuft eine Implantation in unserer Praxis ab:

Beratung

Vor dem Eingriff beraten wir Sie umfassend. Wir informieren Sie, welche Vorteile eine Implantation in Ihrem Fall hat, welche Bedingungen erfüllt sein müssen und welche Alternativen zu implantatgetragenem Zahnersatz bestehen. Selbstverständlich nehmen wir uns Zeit für Ihre Fragen.

Planung und Vorbereitung

Jeder Implantation geht eine sorgfältige Planung anhand von Röntgenaufnahmen, Gebissabdrücken und Gipsmodellen voraus. Sie dient uns dazu, die Anzahl, das Fabrikat und die Position der Implantate festzulegen.

Ergänzend kann eine computergestützte 3D-Planung sinnvoll sein. Wir setzen sie z. B. ein, wenn der dreidimensionale Verlauf des Unterkiefernervs nicht auf den zweidimensionalen, digitalen Röntgenbildern zu erkennen ist.

Gelegentlich reicht das Knochenangebot im Kiefer nicht aus, um Implantate sicher einzubringen. In diesen Situationen wird vor oder während der Implantation ein Knochenaufbau durchgeführt.

Eingriff

Für die Implantation verwenden wir einen Implantatmotor, mit dem im Kieferknochen ein exakt passendes Fach für das Implantat geschaffen wird. In der Folgezeit heilt der Kieferknochen und umschließt die Implantate fest.

Anpassung des Zahnersatzes

Nach der Einheilung des Implantates erfolgt die Weiterversorgung und die Fertigung Ihres Zahnersatzes. In der Zwischenzeit tragen Sie eine provisorische Versorgung, damit man Ihren Zähnen die Behandlung nicht ansieht.

Wenn Sie während der gesamten Implantatbehandlung eine festsitzende Versorgung tragen möchten, können wir Ihnen gegebenenfalls Interimsimplantate anpassen. Diese tragen während der Einheilzeit der endgültigen Implantate eine festsitzende provisorische Brücke und werden anschließend entfernt.

Nachsorge

Implantate erfordern eine genauso sorgfältige Pflege wie die natürlichen Zähne. So kann Knochenerkrankungen am Implantat vorgebeugt werden, die dessen festen Halt gefährden. Eine angepasste häusliche Mundhygiene, kombiniert mit regelmäßigen professionellen Reinigungen in der Zahnarztpraxis, ist dabei der beste Schutz.

Erfahren Sie mehr über die Fachkompetenz unserer Zahnärzte.