Kontakt

Bleaching

Ihnen gefällt Ihre Zahnfarbe nicht? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Mit einem Bleaching können die Zähne um mehrere Farbnuancen aufgehellt werden. Allerdings ist dies nur bei natürlicher Zahnsubstanz möglich, Kunststofffüllungen und Keramik sollten anschließend gegebenenfalls ausgetauscht werden.

Zähne und Zahnfleisch müssen gesund sein. Das untersuchen wir vor dem Bleaching sorgfältig. In der Regel ist eine vorangehende professionelle Zahnreinigung sinnvoll. Denn dabei werden verfärbte Ablagerungen auf der Zahnoberfläche entfernt und das Ergebnis wird gleichmäßiger.

Beim eigentlichen Bleaching wird das Zahnfleisch abgedeckt und die Zähne mit einem speziellen Gel bestrichen. Um die Aufhellungwirkung zu verstärken und die Anwendung zu verkürzen, verwenden wir eine spezielle Kaltlichtlampe. Anschließend werden die Zähne fluoridiert. Das kann leichte Beschwerden durch das Bleaching lindern.

Bei guter Mundhygiene und entsprechenden Lebensgewohnheiten kann die hellere Zahnfarbe bis zu mehreren Jahren erhalten bleiben. Ein späteres erneutes Bleaching ist problemlos möglich.

  • Die Vererbung - Wie die Zahnform wird die Zahnfarbe genetisch bestimmt. Daher haben manche Menschen von Natur aus hellweiße Zähne, während bei anderen die Farbe dunkler ausfällt.
  • Die Lebensgewohnheiten - Zigarettenrauch und Farbstoffe aus Rotwein, Kaffee oder schwarzem Tee lagern sich zum Teil auf der Zahnoberfläche ab. Diese Verfärbungen können problemlos mit einer professionellen Zahnreinigung entfernt werden. Sie dringen aber auch in den Zahnschmelz ein und lassen den Zahn von innen nachdunkeln
  • Das Lebensalter - Der Zahnschmelz wird im Laufe der Zeit etwas dünner und das darunterliegende, gelbliche Dentin kann durchscheinen. Daher wirken die Zähne dunkler.

Weitere Informationen über das Bleaching erhalten Sie im Zahnratgeber.